Aktuelles

Neues aus dem MKR-Kosmos

Prozessmedien reinigen mit Fremdölabscheidern bei Eloxal Pühl

fremdoelabscheider-tb-250
Der mobil oder stationär einsetzbare Fremdölabscheider TB 250 von MKR Metzger arbeitet nach dem Koaleszenzprinzip. Bei einer Durchsatzleistung von 250 l pro Stunde lassen sich Fremdöle aus Waschmedien oder Kühlschmierstoffen wirkungsvoll abscheiden.
15.11.2018 14:39 Uhr

Die MKR Metzger GmbH aus Monheim hat einen leistungsstarken Fremdölabscheider im Sortiment. Das mobil oder stationär einsetzbare Basisgerät TB 250 arbeitet nach dem Koaleszenzprinzip. Dabei kann der Fremdölabscheider Prozessmedien reinigen. Entfernt werden Fremdöle im Bypassbetrieb bei laufender Maschine.

Mit unseren Fremdölabscheidern TB 250 und TB 250 VA erzielen Anwender signifikant längere Standzeiten ihrer Prozessmedien und ihrer Werkzeuge durch Reinigen der Prozessmedien mit Fremdölabscheidern, betont Achim Meyer, technischer Fachberater bei MKR Metzger. Die mobil oder stationär einsetzbaren Fremdölabscheider arbeiten bei geringem Energieeinsatz nach dem Koaleszenzprinzip. Bei einer Durchsatzleistung von 250 l pro Stunde lassen sich Fremdöle aus Waschmedien oder Kühlschmierstoffen wirkungsvoll abscheiden. Dabei verursachen sie Energiekosten von nur 26 Cent pro Schicht. Die Trennschärfe von Medium und Fremdöl lässt sich mechanisch exakt einstellen.

Betrieb und Pflege ohne Maschinenstillstand mit Fremdölabscheidern

Die Ölabscheidung funktioniert nach dem Koaleszenzprinzip. Dabei lagern sich kleinste Öltropfen an den übereinander angeordneten dachförmigen V-Blechen an und koalieren zu größeren Tropfen. Durch spezielle Bohrungen in der Knickkante der Bleche schwimmt das freie Öl an die Oberfläche auf. Dort wird es durch Schwimmer wirkungsvoll abgezogen und schonend einem neun Liter fassenden Zwischenbehälter zugeführt. Der Abscheidungsgrad liegt bei annähernd 100 Prozent. Das Medium kann nun wieder dem Prozess zugeführt werden. Durch das Koaleszenzprinzip mit den Winkelblechen kann der Fremdölabscheider kompakt gebaut werden und arbeitet dennoch mit einer hohen Durchsatzleistung.

Der Betrieb des TB 250 von MKR Metzger ist im Bypassbetrieb bei laufender Maschine oder Anlage vorgesehen. So entstehen keinerlei Stillstandzeiten. Durch den hohen Abscheidungsgrad verlängern sich Standzeiten von Prozessmedien erheblich. In der Version TB 250 VA sind alle medienberührten Bauteile in VA Edelstahl ausgeführt und auf höhere Temperaturverträglichkeit von 70° C gegenüber 60° C ausgelegt. Eine weitere Variante erlaubt sogar den Einsatz bis 100° C.

Eloxierbetrieb erhöht die Standzeiten bei Fremdölabscheidern erheblich

Die Eloxal Pühl GmbH, ein Spezialist für die Oberflächenveredelung von Aluminium, setzt den TB 250 von MKR Metzger zur Abscheidung von Medien ein, die nicht auf die Entfettung reagieren. So kann man angelieferte Aluminiumwerkstücke wirksam von Bearbeitungsöl der Zerspanungs- oder Strangpressprozesse reinigen, bevor sie eloxiert werden. Das Verschleppen des Öls in den gesamten Eloxierprozess würde nämlich die Bauteile benetzen und die Eloxierqualität beeinträchtigen. Dies wird durch den TB 250 von MKR Metzger wirkungsvoll verhindert. Neben der Verbesserung der Oberflächenqualität freut sich Georg Schwab, Geschäftsführer der Eloxal Pühl GmbH, über eine Standzeitverlängerung des Spülmediums um bis zu 50 Prozent und einwandfreie Eloxier-Ergebnisse. Eine Beratung und anschließende einwöchige Teststellung durch MKR Metzger konnte den Anwender davon überzeugen, dass andere, teurere Maßnahmen wie Zentrifugen oder Ultrafiltration in seinem Fall nicht notwendig waren.

PDF zum Download: Prozessmedien reinigen mit Fremdölabscheidern bei Eloxal Pühl.pdf