Kühlschmierstoff-
und Waschbadpflege
in Perfektion

mehr

Module zur Fluidnachbehandlung

Falls die Prozessmedien nach dem Verdampfen noch nachbehandelt werden müssen, haben wir auch noch einige Module zur Fluidnachbehandlung zur Verfügung, die dem Verdampfer nachgeschaltet werden können. Damit kann zum Beispiel noch Restöl abgeschieden werden, der chemische Sauerstoffbedarf mittels PCS Einheiten abgebaut werden, das Destillat durch Ionentauscher entsalzt werden oder mittels UV Entkeimung entkeimt werden. Auch Aktivkohlefilter zur Nachbehandlung des Destillats oder der Abluft sind bei Bedarf anwendbar.

Restölabscheidung

Die Restölabscheidung nach dem Verdampfer, funktioniert gut da der Verdampfer selbst eine niedrige Destillat Temperatur ermöglicht. In der Regel erreichen wir nach der Restölabscheidung einstellige Kohlenwasserstoffwerte (<10mg/l).

Aktivkohlefilter

Die Aktivkohlefilter sind nicht zwingend notwendig, jedoch bei Bedarf anwendbar. Sie sind passgenau ausgelegt auf den jeweiligen Anwendungsfall. Sie eignen sich zur Nachbehandlung des Destillats und zur Nachbehandlung der Abluft, um Geruch zu minimieren oder Kohlenwasserstoff zu reduzieren. 

PCS Einheiten

Unsere nachgeschalteten PCS Einheiten sind eine wirksame Möglichkeit um CSB Frachten im Destillat deutlich zu senken. Die PCS Einheiten sind eine belüftete Aktivkohleeinheit, die wie ein Bioreaktor wirkt und den chemischen Sauerstoffbedarf (CSB) um 40% abbauen können.

Entsalzung des Destillats

Mittels Ionentauscher Harzen kann das Destillat nach dem Verdampfen bei Bedarf noch entsalzt werden.

UV Entkeimung

Die UV Entkeimung erfolgt im Tank im Bypassbetrieb. Durch permanente Umwälzung und Bestrahlung verhindert der UV Reaktor, die Verkeimung des Destillats.