Aktuelles

Neues aus dem MKR-Kosmos

Zentrifuge zur Filtration von Schneidöl

16.01.2019 14:59 Uhr

Beim Schleifen von Turbinenteilen müssen die winzigen Schleifspäne vom Öl getrennt werden. Sie verhaken sich und setzen die Leitungen zu. Die Mitarbeiter der MTU Aero Engines setzen eine Zentrifuge 8000T der MKR-Reinigungssysteme ein, die eine permanente Reinigung des Schleif-Öls ermöglicht – fest angeflanscht und doch für zwei Schleifzentren im Wechsel.

„Unser Problem ist der Feinstschlamm“, beschreibt Dipl.- Ing. (FH) Otto Attenberger, bei MTU verantwortlich für die Beschaffung von Produktionsmitteln, die Situation bei den Schleifmaschinen im Werk München, „der aus winzigen Schleifspänen gebildet wird und die Rohrleitungen im Laufe der Zeit zusetzt sowie sich im Arbeitsraum der Maschine und am Tankboden des Filters absetzt.“ „Als wir ausschließlich mit Korund-Scheiben gearbeitet haben“, so Attenberger, „stellte sich das Problem nicht, weil die Späne größer waren und leicht ausgefiltert werden konnten.“ Aber die Fertigungs-Situation hat sich geändert. Bei den Turbinen-Teilen aus einer NickelBasis-Legierung für die Triebwerke des Groß-Airbus 3 A380 sind filigrane Nuten und Stege zu schleifen, für die Korundscheiben einfach zu grob sind. Deshalb kommen jetzt verstärkt Schleifscheiben mit CBN-Beschichtung zum Einsatz – und die „produzieren“ eben kleinere, feinere Späne, die ihrerseits das Öl verdicken. Was tun?

8000 T- Anwenderbericht Fa. MTU.pdf